Lagebild zum Hackerangriff auf Telekomgeräte

Unsere Partner von der FU Berlin im Projekt RiskViz haben zum aktuellen Angriff auf die Router der Telekom ein detailliertes Lagebild erstellt. Nach den USA ist Deutschland am Häufigsten betroffen. Details des Lagebildes und weitere Karten können bei der FU eingesehen werden.

TR069 Germany 20161123

Quelle: Freie Universität Berlin/scadacs.org

PizzaSeminar am 23.02.2017: Staying Connected, Staying Safe – Cybersecurity Challenges in an Interlinked World

Den Auftakt machte Timothy Edgar von der Brown University mit dem Thema Staying Connected, Staying Safe – Cybersecurity Challenges in an Interlinked World. Das PizzaSeminar wurde in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung im Rahmen ‚Truman-Lecture‘ sowie mit der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika organisiert. Das PizzaSeminar fand dieses Mal nicht in seinem traditionellen mittäglichen Format statt, sondern begann erst um 18:00 Uhr. Veranstaltungsort war das Atrium der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Karl-Marx-Straße 2, 14482 Potsdam. Die Veranstaltungssprache war Englisch. 

Internet, Social Media und immer neue digitale Plattformen bieten unendlich viele Chancen, Menschen und Ideen zusammenzubringen. Datenmissbrauch, Fake News und Hackerangriffe - auch auf politische Parteien – sind allerdings die Kehrseite der Medaille, denn allzu schnell verlieren die Nutzer jede Kontrolle über ihre einmal eingegebenen Informationen. Ist also mehr (staatliche) Überwachung notwendig, um z.B. freie Wahlen zu garantieren? Die Abwägung ist nicht einfach: Konterkariert der Ruf nach Sicherheit den Wunsch nach Freiheit im Netz oder brauchen wir mehr Kontrolle, um genau diese Freiheit zu schützen? Mit dem ehemaligen Obama-Mitarbeiter Timothy H. Edgar diskutierte Dr. Tim Stuchtey das Thema Cybersecurity im Spannungsfeld von Datenschutz und Bürgerrechten aus nächster Nähe.

Timothy H. Edgar ist akademischer Direktor des Executive Master Programms für Cybersecurity der Brown Universität in Providence, RI. Zuvor war er u.a. Direktor für Datenschutz und Bürgerrechte unter Präsident Barack Obama. Er kommt direkt von der Münchner Sicherheitskonferenz zu der Veranstaltung.