Lagebild zum Hackerangriff auf Telekomgeräte

Unsere Partner von der FU Berlin im Projekt RiskViz haben zum aktuellen Angriff auf die Router der Telekom ein detailliertes Lagebild erstellt. Nach den USA ist Deutschland am Häufigsten betroffen. Details des Lagebildes und weitere Karten können bei der FU eingesehen werden.

TR069 Germany 20161123

Quelle: Freie Universität Berlin/scadacs.org

Aktuelle Veranstaltungen

  • Aktuelles PizzaSeminar
  • Sicherheitspolitisches Forum in Montabaur 12.- 13.05.2017
  • 3. International VDI Conference – IT Security for Vehicles
  • Universität Potsdam SoSe 2017

PizzaSeminare haben derzeit Hochkonjunktur bei uns im BIGS.

Fast täglich erhalten wir über die Medien Horrormeldungen aus Syrien. Häufig sind diese Meldungen aber widersprüchlich und es ist schwer festzustellen, ob man einer Quelle und der von ihr verbreiteten Information Glauben schenken darf. In unserem kommenden PizzaSeminar wollen wir uns daher mit dem

Propagandakrieg in Syrien

und den Herausforderungen bei der Informationsverwertung im syrischen Bürgerkrieg auseinandersetzen.

Ganz herzlich möchte ich Sie einladen, am


Freitag, dem 19.05.2017, um 12 Uhr c.t..
im Migration Hub, Am Krögel 2, 10179 Berlin


am PizzaSeminar teilzunehmen.

Wir konnten Tobias Schneider als Referenten gewinnen. Der gerade aus der Krisenregion zurückgekehrte Experte für islamistischen Terrorismus wird über den Krieg in Syrien berichten, welchen Einfluss dieser auf die Sicherheit in Deutschland hat und dabei versuchen, einen Überblick über die verschiedenen handelnden Akteure und ihre Interessen zu geben.

Über Ihre Teilnahme am PizzaSeminar würde ich mich sehr freuen. Gerne dürfen Sie die Einladung auch an Ihre Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bis Mittwoch, den 17.05.2017 per Mail an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Für die Veranstaltung gilt die Chatham-House-Rule.

Zum Thema:
Propagandakrieg in Syrien – Herausforderungen bei der Informationsverwertung im syrischen Bürgerkrieg

Chemiewaffen, Kriegsverbrechen und Al-Kaida: Trotz ausführlicher Berichterstattung und nie dagewesener Informationsfülle, versinkt die Debatte zum Syrienkrieg zunehmend im Morast der Verschwörungstheorien. Wie kommen professionelle Analysten und Journalisten - häufig ohne eigenen direkten, unabhängigen Zugang zum Geschehen - zu ihren Schlussfolgerungen? Wie versuchen staatliche und nicht-staatliche in Syrien aktive Akteure die Berichterstattung und damit die öffentliche Meinung zu beeinflussen und inwieweit gelingt es ihnen?

Zum Redner:
Tobias Schneider:

Tobias Schneider ist freiberuflicher Analyst für internationale Sicherheitspolitik mit Schwerpunkt Nahost und insbesondere Syrien. Als solcher berät er vor allem westliche Regierungen (insbesondere Deutschland, Frankreich, USA) und multilaterale Institutionen zu Entwicklungen im erweiterten Syrien-Konflikt. Er berichtet regelmäßig für verschiedene Publikationen aus der Konflikregion und ist Co-Koordinator der Syria Reconstruction Initiative am Atlantic Council und 'regular contributor' beim Middle East Institute in DC.

MdB Dr. Andreas Nick lädt in Kooperation mit dem Deutschen Bundeswehrverband ein zum

"Sicherheitspolitischen Forum" vom 12. bis zum 13. Mai 2017 nach Montabaur.

Den Auftakt zur Konferenz macht Verteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen mit einer Keynote am 12. Mai 2017.

Das Thema  "Internationale Ordnung im Umbruch - Deutschlands Rolle in der Welt" wird an zwei Tagen von namhaften Experten und Politikern diskutiert. 

Dr. Tim Stuchtey vom BIGS wird im Rahmen der Konferenz zum Thema "Cyberraum - Schlachtfeld der Zukunft?" sprechen. 

Das vollständige Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

3rd VDI Conference - IT Security for Vehicles

In regard to the future of vehicles we cannot miss the fact that it is all about connectivity and new mobility solutions. Unfortunately huge amounts of data and the enormous complexity give room to hackers with sinister intent. At the 3. Conference IT Security for vehicles the best protective measures as well as the most up-to-date security Topics will be discussed. Further and more detailed information can be found here. The programme can be accessed here.

Dr. Tim Stuchtey will represent the BIGS at the conference as an expert speaker. The Conference will be held in English and takes place from July 5th - 6th 2017 in Berlin.

Keynotes will be:

  • Autonomous Driving, Digital Infrastructure & Mobility Solutions as Key Drivers for the Automotive Industry given by Johannes Jungwirth, Chief Digital Officer, Volkswagen AG, Germany
  • Volvo Cars development of Autonomous Vehicles, in cooperation with Uber and Zenuity given by Kent Melin, M. Sc., Senior Technical Leader, Electrical System Design, Volvo Car Group, Sweden
  • No Need to fight the Cyber War alone! Auto-ISAC- An Information sharing for Vehicles Cyber Security given by Faye Francy, Executive Director, Automotive ISAC, USA
  • Cyber Security in the Era of automotive Technology Disruption given by Henry Bzeih BSEE/MBA, Managing Director, Connected & Mobility, KIA MOTORS AMERICA, USA

 

Further Topics will be:

  • The Security Perspective on major automotive Trends
  • Security Weaknesses in connected and automated Cars
  • Software- and Hardware Attacks and Responses to Threats
  • Latest Developments in Privacy and Data Protection
  • Lessons learned in Cyber Security from other Industrie

 

We are looking forward to seeing you on the conference. Fore more information please contact info[at]bigs-potsdam.org or visit the links above for registration. 

 

Seminar im Somersemester 17 - Politikwissenschaftliche und ökonomische Aspekte ziviler Sicherheit

In dem Seminar an der Universität Potsdam werden unterschiedliche gesellschaftliche Aspekte der zivilen Sicherheit behandelt. Dabei sollen insbesondere jene Themen in den Fokus genommen werden, die gegenwärtig die öffentliche Diskussion beherrschen und ihre ökonomische, institutionelle und politische Rationalität hinterfragt werden. Besondere Handlungsfelder sowie spezielle Problemdimensionen, beispielsweise zu Fragen der Kriminalprävention und dem Thema Terrorismus, sollen interdisziplinär behandelt werden.

Genaue Daten und Themen werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.